Skip to main content

Trekkingrucksäcke-Damen

Trekkingrucksäcke für Damen werden dem weiblichen Körperbau gerecht

Zwischen den Körpern von Frauen und Männern gibt es deutliche anatomische Unterschiede. Der Rücken und die Schultern einer Frau sind kürzer und schmaler als der Rücken eines Mannes. Bei der Auswahl von einem Damen Trekkingrucksack für Deine nächsten Outdooraktivitäten oder Reisen solltest Du diese Unterschiede unbedingt berücksichtigen und Dich für einen speziell für Frauen konzipierten Rucksack entscheiden.


Tatonka Damen Rucksack Isis 60 Top Produkt Deuter Damen Aircontact PRO SL Rucksack Bestseller Lowe Alpine Damen Diran Rucksack Aufsteigender Trend
Modell Tatonka Damen Rucksack Isis 60Deuter Damen Aircontact PRO SL RucksackLowe Alpine Damen Diran Rucksack
Bewertung
Preis

149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

230,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

145,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsNicht VerfügbarProduktdetailsNicht VerfügbarProduktdetailsKaufen auf Amazon*

 




Die ergonomischen Anforderungen

Welchen ergonomischen Anforderungen sollte der neue Damen Trekkingrucksack unbedingt gerecht werden?

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl von einem Deuter Damen Trekkingrucksack ist die Rückenlänge. Falls Dein Wanderrucksack zu lang ist, ist er nicht nur unbequem auf Deinem Rücken, sondern er scheuert auch. Das ist sehr unangenehm bei jedem Deiner Schritte am Rücken und am Hintern. Da die Rückenlänge das wichtigste Kriterium bei der Auswahl von einem Trekkingrucksack ist, solltest Du Dich nicht auf Schätzungen verlassen, sondern Deine Rückenlänge mit einem Schneidermaßband ausmessen, welches Dir übrigens auch auf Deinen Reisen nützlich sein kann.

Weiterhin musst Du beim Kauf von einem Damen Trekkingrucksack auf eine Ausstattung mit einer bequemen, gut gepolsterten und konisch geformten Hüftflosse achten. Ein zu harter Gurt bereitet Dir Schmerzen an Deinen Beckenknochen, wenn Dein Rucksack voll befüllt ist. Eine weitere Pflichtausstattung des Trekkingrucksacks für Frauen sind relativ weiche, kurze und schmale Tragegurte. Ideal sind Tragegurte, mit einem leicht s-förmigen Schnitt, die an Deiner Brust vorbeilaufen, damit Deine Schultern nicht falsch belastet werden. Damit Nichts stört oder einschneidet, sollten Trekkingrucksäcke für Damen idealerweise mit einem Brustgurt ausgestattet sein, der hoch sitzt und oberhalb der Brust verschlossen wird. Die Punkte des Rückengurtes, auf denen das größte Gewicht lastet, sollten mit einer guten Polsterung ausgestattet sein.

TIPP: Trekkingrucksäcke für Damen sollten unbedingt ein geringes Eigengewicht besitzen. Dein neuer vollgepackter Reiserucksack sollte nicht mehr als 20, maximal 25 Prozent Deines eigenen Körpergewichts wiegen.

Trekkingrucksäcke für Damen – weitere Auswahlkriterien

Damit Du von Deinem neuen Trekkingrucksack rundum begeistert bist, müssen die Details stimmen. Praktisch ist ein Reiserucksack, der an der Frontseite mit einem zusätzlichen kleinen Fach ausgestattet ist. In diesem kannst Du beispielsweise Deine Wanderkarte und weitere Dinge, die schnell griffbereit sein müssen, transportieren. Zusätzliche Netz- und Reißverschlusstaschen eignen sich zur Aufbewahrung von Utensilien, die Dir wichtig sind. Beispielsweise Insektenschutz, Sonnenschutz, Körperpflegeprodukte oder auch ein Taschenmesser.

INFO:

Vorteilhaft sind ebenfalls einige zusätzliche Schlaufen, zum Beispiel für Deinen Fleecepullover oder Deine Jacke. Ein gut platziertes Zusatzfach im Beckengurt ist ebenfalls praktisch, da Du darin Deinen Lippenbalsam und Deinen Sonnenschutz griffbereit verstauen kannst.

Das Material und die optischen Merkmale
Natürlich sollte Dir auch die Optik Deines neuen Rucksacks gefallen. Hierbei kommt es in erster Linie auf den Verwendungszweck an. Kaufst Du einen Rucksack, den Du überwiegend beim Wandern in der freien Natur benutzen willst, ist das Design weniger wichtig, als in der Innenstadt. Mittlerweile berücksichtigen die Hersteller auch diesen Punkt, sodass Trekkingrucksäcke für Damen auch bezüglich der Optik Deinen Ansprüchen gerecht werden.

Wenn Du Dir einen Damen Trekkingrucksack 50 l oder einen anderen Reiserucksack kaufen willst, solltest Du besonders auf das Material achten. Du solltest Dich für ein Produkt aus Wasser abweisenden besser noch aus wasserdichtem Material entscheiden, damit der Rucksackinhalt trocken bleibt. Eine Regenhülle, die Du einfach über Deinen Rucksack ziehst, ist im Lieferumfang von Trekkingrucksäcken für Damen der meisten Marken bereits inklusive. Ein weiteres Qualitätsmerkmal sind solide verarbeitete Nähte.

Welche Marken Trekkingrucksäcke für Damen sind zu empfehlen?

Markenhersteller Deuter bietet Dir eine komplette Produktlinie Wanderrucksäcke für Damen an. Alle Modelle der SL Womens Fit-Serie des Herstellers sind auf die anatomischen Besonderheiten von Frauen abgestimmt und erfüllen sämtliche in den oberen Absätzen beschriebenen Kaufkriterien. Den Deuter Damen Trekkingrucksack 50 l und sämtliche anderen Wanderrucksäcke aus der SL Woman Fit Kollektion erkennst Du an einer außen am Rucksack angebrachten gelben Blume. Falls Du ein zusätzliches Daypack für Frauen brauchst, kann Dir das Produkt Deuter Futura 24 SL mit einem Volumen von 24 Litern empfohlen werden. Weitere Markenhersteller, die Trekkingrucksäcke für Damen produzieren sind unter anderen AspenSport, Outdoorer, FjällRäven, Osprey, Jack Wolfskin, Diamond und Vaude.

Wie stellst du deinen Trekkingrucksack richtig ein?

Wenn Dir Dein Trekkingrucksack beim Tragen Schmerzen bereitet, sind die Ursachen meist eine falsche Einstellung oder eine falsche Trageweise. Leichte Hautirritationen können die Folge davon sein, dass Dein Rucksack bei jedem Schritt hin- und her wackelt. Nachfolgend findest Du Tipps, wie Du Deinen Rucksack optimal einstellst und an Deinen Körper anpasst:

Damit Du Deinen Reiserucksack optimal an Deine Figur anpassen kannst, müssen alle Einstellmöglichkeiten und Riemen die passenden Abmessungen besitzen. Die Schulterträger sollten zusätzlich in der Länge verstellbar sein. Um die Rückenlänge einzustellen, musst Du Deinen Rücken ausmessen. Bitte dazu um Hilfe. Gemessen wird vom 7. Wirbelknochen bis zum oberen Ende des Beckenknochens, den Du durch Tasten erfühlen kannst. Nachdem Du Deinen Rucksack komplett gepackt hast, lockerst Du alle Riemen mit denen Dein Tragesystem bestückt ist und stellst Deinen Rucksack neu ein.